Endlich ist die Werbung auf unser Auto gekommen. Jetzt fahre ich eine „Werbetrommel“.

IMG_20141016_STADTKERNOBST-AUTO-1-1

Spontan geändert wurde die Tour „das sprichwörtliche Dortmund“ in die Tour „die sprichwörtliche Biertour.“ Da es zum Thema Bier auch jede Menge Sprichwörter gibt, entwickelten sich viele neue kreative Sprichwörter. Ein Umweg zur Bergmann-Brauerei und dem Dortmunder U wurde belohnt mit einem echten Bergmann-Bier und Informationen der ehemaligen Dortmunder Union-Brauerei.IMG_20141011_obergaehrig-untergaehrig-stadtkernobst

Bei strahlendem Sonennschein umdrundeten die Neuenradener den Phoenix-See. Weiter ging es über die Elias-Trasse zu Phoenix-West, wo die Segways auch mal ausgefahren werden konnten.IMG_20141004_105618_

Wie jedes Jahr herrschte in der Museumsnacht großer Andrang. Dieses Mal organisiert in Eigenregie der www.dortmunder-gästeführer.de in Kooperation mit dem Museum für Kunst und Kulturgeschichte.

IMG_20140927_Museumsnacht

An diesem wunderschönen Sonn(en)tag konnten Gäste aus Bingen sich mal wieder ein Bild davon machen, wie schön es in Dortmund ist. Von dem ehemaligen Industriegebiet Phoenix-West ging es durch die Hörder Innenstadt zum Phoenix-See. Dass auch an einem Sonntag das Hörder Feuer nicht erlosch, dafür sorgte trotz der Wärme noch ein „Hörder Burgfeuer.“ Verabschiedet wurden die Gäste natürlich wieder mit einem „Hörder Küsschen“, das nach einem guten Essen als Dessert dienen sollte.

140914-stadtkernobst-stadtfuehrung-dortmund-hoerde

Immer wieder ein Erlebnis ist das Segway-Fahren. Auch die Dortmunder Segway-Fahrer waren überrascht, wie sich Dortmund in den letzten Jahren verändert hat. Wo früher eine Zeche stand, konnten die Teilnehmer mit dem Segway das grüne Dortmund erobern. Mit viel Spaß „cruisten“ sie zum Anschluss noch durch den Stadtgarten.

140913-stadtkernobst-segway-tour

Besonders bei Jugendlichen und Familien ist dieser Rundgang der Renner. Hier stehen wir in der Stubengasse. Das Sprichwort hierzu lautete: „Etwas ausbaden müssen.“ Niemand musste etwas ausbaden, denn so eine Stadtführung soll schließlich Spaß machen. So folgten die Schüler und Studenten auf „Schritt und Tritt.“

140901-170818-Gruppenfoto Sprichwoerter-kl

Vor der  „Erklimmung“ des Hochofens wurden die Teilnehmer über die Zusammenhänge der Hörder  Industriegeschichte  informiert.

 

140831-stadtkernobst-skywalk-1944-kl

Auch die Solinger Damen waren überrascht, wie sich das Ruhrgebiet verändert hat. Wo früher Stahl gekocht wurde, konnten sie nun einen Phoenix-See umrunden. Zum Abschluss ließ es sich die Gruppe nicht nehmen, auch auf die anderen Führungen von Stadtkernobst hinzuweisen. Vielen Dank dafür!

140831-stadkernobst-stadfuehrungen-720p

Technik- und Dortmund-interessierte Hamburger erkundeten die grüne Seite der Stadt mit dem Fahrrad. Zwischendurch gab es eine Stärkung in einer typischen Schrebergarten-Anlage bei Bockwurst und Bier. Auf Phoenix-West wurden sie in die Technik der Roheisen-Herstellung eingewiesen sowie am Phoenix-See über die Funktion eines Converters.

140823-Fahrradtour-mit-echten-Hamburgern

140823-Fahrradtour-mit-echten-Hamburgern1

 

Bei wunderschönem Fahrrad-Wetter konnte die Abteilung Finanzdienste der Sparkasse Dortmund unsere Stadt von seiner grünsten Seite kennen lernen.

140712-stadtkernobst-anja-hecker-wolf-fahrradtour-sparkasse-720p

„Henriette Davidis – eine Küchenlegende“ hieß das Motto 2014. Im Oldie-Bus wurde als erste Station das Grab auf dem Ostenfriedhof besichtigt. Weiter ging es zu ihrem Geburtsort in Wetter-Wengern, wo Herr Methler eine kleine Führung durch das Henriette-Davidis-Museum durchführte. Das Gehörte konnte später im Gasthaus Overkamp beim gemeinsamen Pfefferpotthast-Essen verdaut werden. Im Anschluss daran ging es noch in die Schwerter Senfmühle, wo Herr Peisert sie in das Geheimnis der Senf-Herstellung einweihte. Alles in allem ein gelungener, unterhaltsamer, kulinarischer Tag.

Wilo-Gruppe

„Hexen, Verrat und Pfefferpotthast“ hieß das Thema des Betriebsausflugs dieses Jahr. Die Unnaer ließen sich mitnehmen auf eine Zeitreise durch ihre Nachbarstadt Dortmund und erfuhren, wo der Mühlenteich war, wo die „Hexenproben“ stattgefunden haben und woher das berühmte Dortmunder Pfefferpotthast seinen Namen hat.

140627-LandratUnnaFinanzbuchhaltung

PRINZdortmundHier ein Auszug aus der „PRINZ“.
Von Carolin Spangenberg am 04.06.2014
Es sind nicht nur die Schmetterlinge im Bauch, die tiefen Blicke oder die tollen Gespräche, die für ein gutes Date sorgen, nein, auch die Location, wo euer erstes Kennenlernen stattfindet, kann zum Erfolg beitragen. Von gemeinsamer Shopping-Tour über Zoobesuch oder ein Candlelight-Dinner, wir haben für euch ein paar Ideen fürs erste Date zusammengetragen. Weiterlesen »

„Hörde entdecken und schmecken“ lautete das Thema des diesjährigen Lehrerausflugs. Mit 36 Lehrkräften bei Sonne und Wind endete der Stadtrundgang im Pfefferkorn mit Kaffee und Kuchen. Zum Abschied gab’s für alle noch ein „Hörder Küsschen.“

20140516-Stadtrundgang-Anja-Hecker-Wolf

Bei dem historischen Stadtrundgang rund um das Thema „Lust und Laster“ staunten auch noch die Einheimischen, was sich in Dortmund so alles zugetragen hat. Vom Rathaus aus ging es vorbei am ehemaligen Gruthaus, der ehemaligen Jungmühle, über die Brückstraße zu den Badestuben. Ende war der Alte Markt mit seiner traditionsreichen Handelsgeschichte.

2014-04-29 Historischer Stadtrundgang Anja Hecker-Wolf

Der Abschied vom Jungesellinenleben endete mit dem Rundgang „Obergärig-untergärig.“ Vor dem Hafen in die Ehe wurde noch schnell ein Stößchen getrunken.

Jungesellinnenabschied

Die Firma Atlas Shoe Company organisierte für ihren Besuch aus Norwegen einen Stadtspaziergang. Bei schönem Wetter und guter Laune endete der Rundgang an der Hövels Hausbrauerei.

Betriebsausflug Atlas Sicherheitsschuhe

 

An einem windigen Tag konnte eine Dortmunderin ihrem Freund aus Kanada Dortmunds Innenstadt von seiner schönsten Seite präsentieren. Vom Rathaus ging es zum Adlerturm über die Kleppingstraße durch die Berswordthalle. Vorbei am ehemaligen „Gruthaus“ weiter zum „Alten Markt“ durch den „Gänsemarkt“ zur Marien- und Reinoldikirche. Natürlich durfte auch die Brückstraße mit ihren langjährigen und quicklebendigen Geschichte nicht fehlen. Die Stadt- und Landesbibliothek, der Hauptbahnhof, das zukünfitge DFB-Museum, der Westenhellweg, alles all inclusive! (Die Führung fand in englischer Sprache statt).

140215-Dortmund-Tour-in-english-Anja-Hecker-Wolf

Bei einem zweistündigen Stadtrundgang konnten die Studenten aus Buffalo viel über ihre wunderschöne Partnerstadt Dortmund erfahren. Hier präsentieren sie sich rund um das Gastgeschenk ihrer Stadt, passenderweise die Skulptur eines Büffels.

140108-Buffalo-Gruppe-Stadtkernobst

30. November 2013 · Kommentare deaktiviert für 30.11.13 – Stadtrundgang – Krippe, Christbaum und Kurioses · Kategorien: Stadtführung REFERENZEN und FOTOS · Tags: , ,

131130-2-Weihnachtsmarkt-Do-Krippe-und-Kurioses-klLassen Sie sich von Dortmund im adventlichen Lichterglanz vom stimmungsvollen Weihnachtsmarkt und spannenden Erzählungen über Bräuche und Aberglauben rund um die Zeit von Weihnachten und Neujahr begeistern. Der Duft von gebrannten Mandeln, Pfeffernüssen, Glühwein und vielen anderen Leckereien wird Sie bei diesem Bummel begleiten und die Kostprobe eines Stücks Marzipan Ihren Gaumen kitzeln.

Die Fotos hat mir freundlicherweise unser „Dortmunder Mädel“ Maike Kranaster zur Verfügung gestellt. Herzlichen Dank.

131130-3-Weihnachtsmarkt-Do-Krippe-und-Kurioses-kl

Hexen, Lust und Laster, verpackt in die Geschichte Dortmunds, war das Thema des diesjährigen Rundgangs. Mit Humor und guter Laune lauschten diese Damen und ein Herr den kuriosen abergläubischen Vorstellungen des Mittelalters in Dortmund.

131206-Krippe-Christbaum-Kurioses

Kulinarische Stadtführung Auf den Spuren der Dortmunder Trink- und Esskultur(Ruhrnachrichten vom 25.11.13) HÖRDE Kaffeerösterei statt Stahlwerk: In Hörde brennt heute ein anderes Feuer als noch vor einigen Jahren, und das ist nicht das Einzige, was sich im Stadtbezirk geändert hat. Bei einer kulinarischen Stadtführung können Interessierte die Dortmunder Trink- und Esskultur entdecken. Von Stephanie Kunsleben

Anja Hecker-Wolf (r.) und Monika Driesner-Goerke wollen in unterschiedlichen Rundgängen durch den Stadtteil die kulinarischen Besonderheiten Hördes hervorheben. Weiterlesen »

Auszubildende der Mayr-Melnhof Gruppe besuchten das Dortmunder Kunst- und Kreativ-Zentrum. In die Ausstellung „Moving Types“ konnte noch ein kurzer Einblick gewährt werden.

Azubis in Dortmund

Während eines amüsanten, einstündigen Rundgangs rund um das Thema Bier mussten selbst „Fachleute“ der bekannten Gaststätte „Strobels“ staunen, was es in Dortmund alles über Bier zu berichten gibt. Schon 1293 bekam Dortmund das Brauprivileg verliehen und konnte so im Laufe der Jahrhunderte Bierstadt Nr. 1 werden.

Betriebsausflug Strobels

Das Verwandten-Treffen wurde mit einem Hexenrundgang durch Dortmund ergänzt.

20131006-Stadtrundgang-Hexe-Verrat-und-Pfefferpotthast-Anja-Hecker-Wolf

Die historischen Stadtrundgänge von DORTMUNDtourismus wurden bei der 13. Dortmunder DEW21-Museumsnacht wieder gut besucht.

13. Dortmunder Museumsnacht    13. Dortmunder Museumsnacht   13. Dortmunder Museumsnacht

Studenten aus Amsterdam erkunden Dortmund als Reiseziel.

Students-from-Netherlands-Dortmund-Stadtrundgang-U

Segway-Tour Stadtkernobst Anja Hecker-WolfSegway-Tour mit Anja Hecker-Wolf durch die Dortmunder City. Hier ein paar Fotos von der Einweisung in die Fahrtechnik.  Weiterlesen »

Betriebsausflug-Raith 3

Der diesjährige Betriebsausflug mit 99 Teilnehmern der Firma Raith war ein voller Erfolg.

Betriebsausflug-Raith 1Verbunden mit einer Stadtrallye ging es in Gruppen rund um und durch Dortmund. Startpunkt war das Hochofengelände Phoenix-West. Während einer Sightseeing-Tour im roten Doppeldecker-Bus erfuhren die Teilnehmer allerlei Wissenswertes über Dortmund. Bei der anschließenden Stadtrallye war das neue Wissen gefragt.

Betriebsausflug-Raith 2Natürlich gab es eine Dortmunder Spezialität zur Stärkung. An der Wustbude CurryFan in der Innenstadt stand alles bereit. Frisch gestärkt wurden die Teilnehmer von mir zur Hoesch-Museums-Führung an der Westfalenhütte in Empfang genommen. In guter Stimmung verabschiedete ich die Teilnehmer am Westfalenpark, wo sie im Schürmanns im Park den Abend ausklingen ließen.

Hier noch ein herzliches Dankeschön an die Firma Raith und meine Kollegin Ute Leupold für ihre tatkräftige Unterstützung.

Paderborner auf Besuch in Dortmund

Die Fahrrad begeisterte Männer-Truppe ließ es sich nicht nehmen, nach der zuerst gebuchten Fahrrad-Tour durch das südliche Stadtgebiet bis zum Phoenix-See, am nächsten Tag mit einer Segway-Tour ein weiteres Mal durchzustarten. Das Wetter war auf unserer Seite. Diese individuelle Tour startete dieses Mal am Phoenix-See und endete in der Innenstadt. Begeistert ließ man das Wochenende Revue passieren:

… wenn ich das meinem Sohn erzähle.

130414-175840-Stadtfest Hoerder Fruehling1Beim Stadtfest Hörder Frühling läuft der letzte Tag. Zahlreiche Geschäfte in Hörde beteiligten sich am ersten verkaufsoffenen Sonntag des Jahres, dazu lockten 14 Blumenstände und mehrere Karussell-Attraktionen an Stifstplatz, Hermannstraße und Schlanke Mathilde. Von Felix Guth Weiterlesen »

Anja Hecker-Wolf

Aus: Westfälische Rundschau vom 21.01.2013.

Was fällt Ihnen zu einer deftigen Brotzeit ein? Was isst der Westfale gerne? Wie war es früher und wie is(s)t es heute?
Die beiden Stadtführerinnen Anja Hecker-Wolf und Monika Driesner-Goerke laden Sie herzlich zu dem neuen Stadtrundgang „Schinken, Schnaps und Pumpernickel“ ein.
Nach all den Ausflügen in die köstliche ausländische Küche rückt die einheimische Küche wieder mehr in unser Bewusstsein. Bei diesem Rundgang erfahren Sie Neues über alte Gerichte, über Speisen und Getränke, die Auskunft über Region und Stadt geben sowie über Kohle, Stahl und Landwirtschaft.

Weiterlesen »

20130108-WR-Dortmund_Seite_13Stadtführerin Anja Hecker-Wolf weiß, wie viele spannende und bisweilen unbekannte Seiten die Stadt hat Von Peter Ring

Dortmund ist nicht Paris und doch eine Stadt mit Anziehungskraft und liebenswerten Seiten. Knapp eine Millionen (Hotel-)Übernachtungen sprechen für sich. Und: Pro Jahr kommen rund 20.000 Besucher von außerhalb, um die Stadt bei einer offiziellen Tour oder einem Rundgang kennenzulernen.
Auch 5000 Dortmunder machten sich zuletzt auf die Socken und lauschten den Worten eines Stadtführers. Zu den erfahrensten unter ihnen gehört Anja Hecker-Wolf. Seit acht Jahren nimmt sie für Dortmundtourismus Menschen mit auf die Reise in die Geschichte und Gegenwart der Stadt. Dabei ist die routinierte 56-Jährige oft überrascht: „Ich denke immer, dass die Leute schon alles kennen. Man wird ja schnell betriebsblind.“
Umso mehr freue sie sich, „was die Dortmunder in ihrer eigenen Stadt noch nicht gesehen haben.“ Unseren Lesern gibt sie heute exklusiv 10 (Geheim-)Tipps. …. (Aus der WR vom 08.01.2013.)

Gäste aus Köln und dem Sauerland kamen extra um den größten Weihnachtsbaum der Welt zu besichtigen. Bei einem Rundgang über den Weihnachtsmarkt erfuhren sie Wissenswertes über die Geschichte des Weihnachtsmarktes und wie der Glühwein nach Dortmund kam.

Der Rundgang endete, wie es sich zur Weihnachtszeit gehört, natürlich mit einem Glühwein.

Stadtführung Dortmund mit Stadtkernobst, Stadtfuehrung Dortmund Stadtfuehrung, englische Stadtführung Dortmund englisch, Dortmund Stadtführung, Sightseeing Dortmund, Segway-Tour Dortmund, Stadtrundgang Dortmund, Fahrrad-Tour Dortmund, Dortmund Guide, Stadtrundfahrt Dortmund Stadtfuehrung, Historischer Stadtrundgang, historische Stadtführung Dortmund, Kulinarischer Stadtrundgang, kulinarische Stadtführung Dortmund, Pfefferpotthast, Dortmunder Weihnachtsmarkt, Henriette Davids, Dortmund Entdecken, Dortmund Erleben, Phoenix See, Fackelführung Dortmund, Dortmunder U, City-Guide, Touristenführung, englische Stadtführung, english City-Guide, Betriebsausflug, Firmenausflug, Stadtkernobt - Ihr Partner für Stadtfuehrungen durch Dortmund und mehr...

Ungewöhnlich auf den ersten Blick wirkte die Krabbelgruppe, die keine „Krabbelnden“ mehr dabei hatte. Die Gruppe trifft sich schon seit 15 Jahren und wenn es zum Nikolaus geht, kommen alle mit. Begleitet von vielen weihnachtlichen Leckereien und deren Geschichte (und Gerüchen) endete der Rundgang bei einem gemütlichen „sit-in“ in einem warmen Lokal.

Anja Hecker-Wolf im Autoren-Team von "Wer kennt Dortmund"

Na, wohnen Sie schon lange in Dortmund? Oder sind hier geboren? Wie gut kennen Sie ihre Region? Stellen Sie Ihr Wissen auf die Probe. Ein paar Fragen konnte ich für dieses Spiel beisteuern. Ich wünsche Ihnen viel Vergnügen mit diesem Spiel. Bei dem neuen Stadt-Quiz „Wer kennt Dortmund“ können Sie Ihre Kenntnisse bei 500 kniffligen und unterhaltsamen Fragen aus allen Bereichen rund um Dortmund testen.

Weiterlesen »

Im Rahmen der 12. Dortmunder Museumsnacht wurden wieder 20-minütige Stadtrundgänge zum Thema „Dortmund im Mittelalter“ von DORTMUNDtourismus angeboten.

Einsatzbereit Stadtführerinnen: Gudrun Simon und Anja Hecker-Wolf

Wie war es im Mittelalter in Dortmund? Wer lebte zu dieser Zeit? Groß und Klein starteten mit den Gästeführern im historischem Gewand am Platz von Amiens oder an der Reinoldikirche und erfuhren Wissenswertes über den Dortmunder Goldschatz, die Brückstraße und über den heiligen Reinoldus.

Eine Stadtrundfahrt der anderen Art führte u.a. Hildener Besucher durch Dortmunds schöne Ecken. Hier ein paar Eindrücke des „Warm-Ups“ bei durchaus frischen Temperaturen.

Segway-Tour-Anja-Hecker-Wolf  Segway-Tour-Anja-Hecker-Wolf2  Segway-Tour-Anja-Hecker-Wolf3  Segway-Tour-Anja-Hecker-Wolf4

 

Organisiert von der TU Dortmund besichtigten 22 Master Studenten aus Entwicklungsländern das Kunst- und Kreativ-Zentrum in Dortmund.

Beim heutigen Stadtrundgang zum Thema Lust und Laster, stand der Besuch der Stubengasse natürlich auch wieder auf dem Programm. Mit Erstaunen und Spaß erfuhren die Teilnehmer eines Betriebsausfluges wieder Neues aus alter Zeit.

20120623-Lust und Laster-0014-kl          20120623-Lust und Laster-0015-kl

120518-2-Fackelfuehrung-Phoenixsee-Stadtkernobst-Anja-Hecker-WolfDie Fackelführung am Phoenixsee war ein schöner Abend. Die Gäste, eine Gruppe von den RuhrNachrichten, haben ein paar Schnappschüsse eingefangen. Startpunkt war das „Treppchen“ an der Faßstraße, wo sie vorab ein kulinarisches Erlebnis erwartete. Nach Einbruch der Dunkelheit erhielten alle Teilnehmer eine Fackel und erkundeten den Phoenixsee in romatischem Licht. Weiterlesen »

Fahrtraining am Phoenix-See vor Beginn der Tour.

Den Sonntag-Nachmittag sinnvoll genutzt. Dortmunds Stadtgeschichte auf dem Segway „erfahren.“

 

Foto-0033-kl Foto-0057-a-kl Foto-0055-kl Foto-0051-kl Foto-0049-kl Foto-0041-kl

Segway Dortmund

Segway Dortmund

Bei frischen 8° und Bewölkung führte die Segway-Tour nach erfolgreichem „Warmfahren“ durch das Dortmunder Stadtgebiet. Hier ein Foto vom Startpunkt auf dem Friedensplatz vor der Berswordt-Halle.

„… Rund um das Kaiser-Wilhelm-Denkmal

Vergnüglicher Spaziergang rund um das Kaiser-Wilhelm-Denkmal mit kurzweiligen Informationen in Wort und Bild. Dabei kommen auch Zeitgenossen wie der Dortmunder Lehrer Julius Frey mit seinen patriotischen Bemerkungen und Gedichten zu Wort. Geführt von Christiane Althoff, Anja Hecker-Wolf und Rüdiger Wulf. (Treffpunkt: Aussichtsplattform am Casino, Hohensyburgerstraße 200, Dortmund-Syburg, 12, 13.45 und 15.30 Uhr) Zudem ist am Tag des offenen Denkmals der Aufstieg zur Aussichtsplattform des Vincke-Turms ausnahmsweise kostenlos. …“

Trotz eisiger Kälte an einem Januar in Dortmund zeigten fünf Angestellte der Firma Continental großes Interesse an unserer Stadt. Nach Besichtigung des Rathauses und der Berswordthalle konnten sie vom Harenberg City-Center einen wunderschönen Blick über die Stadt genießen.

Die Tour fand in englischer Sprache statt. Veranstalter DORTMUNDtourismus.

Dear  Ms. Hecker-wolf, Good morning!
Thank you for being with us and guiding on the sight seeing tour of Dortmund. We enjoyed a lot and came to know about many places in the dortmund. Find attached some of the snaps for memory of the trip.
Thanks again.

Nachbarn aus Holland lieben Weihnachtsmarkt in Dortmund

Der Artikel auf Bild-Online: Unsere geliebten Nachbarn stürmen die Revier-Citys vorm Fest: Hier kriegen Holländer einen deutschen Weihnachtsmarkt erklärt – Ruhrgebiet – Bild.de

DORTMUNDtourismus führt auf „Segway“-Rollern durch die City

Foto: Menne

DORTMUND Auf zwei Rädern die Stadt erkunden? Kein Problem, Fahrradfahren kann ja schließlich jedes Kind. Doch „Segway“-Roller haben zwar zwei Räder, allerdings nebeneinander. Dass alles trotzdem kinderleicht ist, verspricht DortmundTourismus und lädt ab sofort zur etwas anderen Stadtrundfahrt ein.

Von Arne Niehörster

Weiterlesen »

Auch der Adlerturm gehört zur Tour der Stadtführer (v.l.) Arnhild Burckhardt, Christel Rolland-Sendt, Gert Burckhardt, Anja Hecker-Wolf, Elke Recknagel und Monika Görke. Menne (Foto: Dieter Menne)

Artikel aus den Ruhr Nachrichten 25.10.2007

Hexen und Laster auf der Spur –  Ruhr Nachrichten

So ganz leicht fällt es nicht mehr, mittelalterliche Spuren in der City zu finden. Doch die sechs Stadtführer von Dortmund-Tourismus helfen dabei, wenn in der nächsten Woche viele neugierige Besucher zum Stadtjubiläum 1125 Jahre Dortmund strömen.

Weiterlesen »