Von der Kulturinsel am Phoenix-See können Sie nicht nur den Seeblick genießen, sondern erhalten dazu einen Überblick über die Stahlproduktion sowie die Geschichte Hördes.

Vorbei an der Hörder Burg geht es durch Hördes City mit ihren schönen Jugendstilhäusern zur „Schlanken Mathilde“. Dieser Rundgang endet in der Straße Am Heedbrink Ecke Hochofenstraße bei „Kunstzone PH WEST“ mit einem kleinen Getränk sowie Erläuterungen zu den verschiedenen Kunstobjekten, die Sie überraschen werden. Schmelzkunst, Klangkunst, Malerei etc. werden in anschaulicher, lebendiger Weise erzählt. Oder kennen Sie schon Alfried, Karl und August, die Klang-Waschmaschinen?

Termin Start Dauer Kosten
auf Anfrage Hörder Burgplatz (Seeseite) bei den Ausgrabungen ca. 1,5 Std.

auf Anfrage für Gruppe bis max. 10 Personen

Buchen unter Stadtkernobst 0176 50296216 oder über das KONTAKT Formular

 

 

Kommentare geschlossen.