Eine private Stadtführung auf dem Segway am Sonntag Nachmittag – was gibt es Besserers? Der Himmel zeigte sich gnädig und so schwebten wir von der Dortmunder City zum Phoenix-See.

Stadtführung Dortmund mit Anja Hecker-Wolf - Stadtkernobst, Stadtfuehrung Dortmund Stadtfuehrung, englische Stadtführung Dortmund englisch, Dortmund Stadtführung, Sightseeing Dortmund, Segway-Tour Dortmund, Stadtrundgang Dortmund, Fahrrad-Tour Dortmund, Dortmund Guide, Stadtrundfahrt Dortmund Stadtfuehrung, Historischer Stadtrundgang, historische Stadtführung Dortmund, Kulinarischer Stadtrundgang, kulinarische Stadtführung Dortmund, Pfefferpotthast, Dortmunder Weihnachtsmarkt, Henriette Davids, Dortmund Entdecken, Dortmund Erleben, Phoenix See, Fackelführung Dortmund, Dortmunder U, City-Guide, Touristenführung, englische Stadtführung, english City-Guide, Betriebsausflug, Firmenausflug, Skywalk Dortmund Phoenix-West, Gästeführer Dortmund, Stadtkernobst - Ihr Partner für Stadtfuehrungen durch Dortmund und mehr...

 

 

Der Ausflug des Heimatvereins Altenmellrich führte mal wieder ins Ruhrgebiet. Nach einem Rundgang um den Phoenix-See stärkte man sich bei einem deftigen Picknick. Weiter ging es mit dem Bus zum Dortmunder U, wo die neuen Ausstellungen bestaunt werden konnten.

img_20161023_145814_

Ein ganzes Wochenende verbrachten die Schöppinger in Dortmund. Los ging es freitags mit einem City-Rundgang für den ersten Einblick. Samstags haben wir eine Fahrrad-Tour durch das grüne Dortmund gemacht und als letzter Punkt stand noch das „U“ auf dem Programm. Bei wunderschönem Wetter werden die Schöppinger unsere Stadt wohl in bester Erinnerung behalten.

img_20160925_121402

Im schönen Oldie-Bus bei schönem Wetter „lernten“ die Lehrer/Innen noch etwas über  „Dortmund im Mittelalter bis heute.“ Von einem kleinen Snack-Stopp am Phoenix-See ging es vorbei an der Hohensyburg, weiter zum Haus Opderdicke, einem alten Rittergut in Holzwickede. Besser lässt sich Wissen nicht vermitteln.

 

img_20160921_143135

Eine Delegation aus China umrundete den Phoenix-See und besichtigte das Gelände Phoenix-West. Der Fokus lag auf der Architektur. Was liegt da näher als noch Zeche Zollern zu besichtigen, wo bei einer Kurzführung die Maschinenhalle und die Waschkaue bestaunt wurden. Bevor es zum Mittagessen zum „Goldenen Drachen“ in die Innenstadt ging, wurde auch noch schnell die Kokerei Hansa von außen begutachtet.

Stadtkernonbst Stadtführung Dortmund und mehr

Der Betriebsausflug einer Abteilung von WILO führte dieses Jahr auf den Skywalk, also in die Nachbarschaft. Aus ca. 80 Meter Höhe konnten die Mitarbeiter ihren Arbeitsplatz von der ehemaligen Gicht aus sehen. Start war vor dem Hüttenmann, quasi auch ein alter Nachbar der Firma WILO.IMG_20160901_154535209_Skywalk_Wilo

109_Skywalk_Wilo

Bei schwülwarmem Wetter unternahm eine Abteilung des Amtsgerichts heute einen Ausflug in das mittelalterliche Dortmund. Doch auch zur Zeit der Industrialisierung ging es in Dortmund hoch her. Interessiert lauschten die Teilnehmer den Geschichten aus der Brückstraße, der Stubengasse oder anderen lasterhaften Orten.

IMG_20160826_121521

Endlich konnte das Geburtstags-Geschenk eingelöst werden. Was gibt es Besseres als bei dem Superwetter eine Segway um den Phoenix-See? Es blieb sogar noch genug Zeit, das Landschaftsbauwerk zu erfahren und einen Ausflug zu Phoenix-West machen.

IMG_20160824_175406

Kunst in Hörde hieß das Thema dieses Mal beim Jungesellinnen-Abschied. Die Braut, die seit zwei Jahren in Hörde wohnt, lernte den Bildhauer Hoetger kennen, erfuhr warum das Stifts-Bier sich erst nach anfänglichen Schwierigkeiten verkaufen ließ und was es mit der Geschichte von Konrad und Elisabeth auf sich hat. Spontan öffnete auch noch die Kunst-Galerie Oxygen ihre Türen, so dass die Braut nun weiß, was Hörde alles zu bieten hat.

IMG_20160820_151255

stadtrundgang-phoenixsee-per-pedes-anja-hecker-wolf--Der Phoenix-See bietet nach wie vor noch viel Neues und Interessantes. Wo in der Vergangenheit Stahl gekocht wurde, können wir heute einen See umrunden, die Flüsterbrücke überqueren, auf das Landschaftsbauwerk „kraxeln“ (je nach Wunsch) oder einfach nur gemütlich spazieren gehen. Erleben Sie bei frischem „Seewind“ und Möwengeschrei wie der Strukturwandel in Hörde angekommen ist.

Tour für Gehbehinderte/Rollstuhlfahrer geeignet.
Tour für kognitiv beeinträchtige Menschen geeignet.

Termin Start Dauer Kosten
auf Anfrage Hörder Burgplatz (Seeseite) bei den Ausgrabungen ca. 1,5 Std. 119,00 € bis 10 Personen, jede weitere Person 6,00 € (max. 25 Personen)
Buchen unter Stadtkernobst 0176 50296216 oder buchung@stadtkernobst.de

An einem sonnigen, windigen Tag im April zog es die Schweizer mal wieder nach Dortmund. So konnte man den Anlass (BVB natürlich) verbinden mit Industriekultur. Das Bild entstand in ca. 80 Meter Höhe, so dass unsere Stadt von oben bewundert werden konnte.

IMG_4449-kl IMG_4450-kl

stadtrundgang-hoerde-endtecken-und-schmecken-anja-hecker-wolf--Ein Rundgang in drei Varianten

Von der „Schlanken Mathilde“ zum Phoenix-See, gespickt mit Hörder Spezialitäten ist dieser Rundgang. Am Rande des Phoenix-Sees tauchen Sie in die spannende Geschichte der Hörder Burg ein, dessen Burgherr einer der größten Widersacher Dortmunds war.

Tour für Gehbehinderte/Rollstuhlfahrer geeignet.
Tour für kognitiv beeinträchtige Menschen geeignet.

Variante Burgfeuer: Ganz nach Geschmack stärken Sie sich zwischendurch mit einem Hörder Kartoffelsüppchen mit Mettwurst oder einem Westfälischen Salzkuchen mit Belag, dazu reichen wir Ihnen ein selbst gebrautes Phoenix-Bier. Der Rundgang endet mit einem „Burgfeuer“ und verabschiedet werden Sie mit einem „Hörder Küsschen.“

Termin Start Dauer Kosten
auf Anfrage Variante Burgfeuer startet an der Schlanken Mathilde ca. 2,5 Std. 24,50 € pro Person (mind. 8, max. 20 Personen)
Buchen unter Stadtkernobst 0176 50296216 oder buchung@stadtkernobst.de

Variante Rebstock: Der Winzerweg, Am Rebstock und die Weingartenstraße erinnern an den Weinanbau in Hörde. Auch heute stehen am Nordufer des Phoenix-Sees wieder Rebstöcke. Diese Variante lädt Sie zu einer Weinverkostung und leckeren Häppchen ein.

Termin Start Dauer Kosten
auf Anfrage Variante Rebstock startet an der Schlanken Mathilde ca. 2,5 Std. 25,50 € pro Person (mind. 10, max. 20 Personen)
Buchen unter Stadtkernobst 0176 50296216 oder buchung@stadtkernobst.de

Variante Hörder Kanonenkugeln: Ganz nach Geschmack stärken Sie sich zwischendurch mit den legendären Hördern Kanonenkugeln und lauschen dabei der Geschichte der langjährigen Fehde zwischen Hörde und Dortmund. Dazu reichen wir Ihnen ein selbst gebrautes Phoenix-Bier. Denn schließlich rettete Dortmund die Stadt Hörde einst vor dem Hungertod durch die Lieferung von 5 Tonnen Bier. Verabschiedet werden Sie mit einem „Hörder Küsschen.“

Termin Start Dauer Kosten
auf Anfrage Variante Kanonenkugeln startet an der Schlanken Mathilde ca. 2 Std. 25,90 € pro Person (mind. 10, max. 20 Personen)
Buchen unter Stadtkernobst 0176 50296216 oder buchung@stadtkernobst.de

Die Rundgänge Rebstock oder Burgfeuer sind auch miteinander kombinierbar.

Sie sind auf der Suche nach einem Geschenk? Immer eine tolle Überraschung ist und bleibt das Segway-Fahren.

„Erfahren“ Sie Dortmund auf neuen Wegen! Auf dem Segway lassen sich Fahrspaß und Sightseeing bestens verbinden. Nach einer ca. 20-minütigen Einführung können Sie das unvergleichliche Fahrgefühl genießen. Über Lautsprecher werden sie mit wichtigen Informationen zu allen Sehenswürdigkeiten versorgt. Genießen Sie das unvergleichliche Fahrgefühl auf einem der modernsten Fahrzeuge unserer Zeit. Die Fahrt auf dem Segway wird Sie faszinieren. Es ist leichter als es aussieht und der Fahrspaß auf den Elektrorollern ist garantiert. Zu Beginn erhält jeder Gast ein intensives Fahrtraining und auch während der Tour garantiere ich Ihnen eine sichere Betreuung.

Hinweis: Fahren des Segways ist nur gegen Vorlage des (Mofa) Führerscheins möglich. Gewicht des Fahrers: 45 – ca. 120 kg. Findet bei jedem Wetter statt! Sie werden vor Beginn ca. ½ Stunde eingewiesen.

Termin Start Dauer Kosten
25.06.2017 Rathaus / Friedensplatz, 15:00Uhr 2 Std. 59,90 € pro Person
auf Anfrage nach Absprache ca. 2 Std. 59,90 € pro Person (mind. 4, max. 9 Personen)
Buchen unter Stadtkernobst 0176 50296216 oder buchung@stadtkernobst.de

Phoenixsee-Dortmund-Segway-TourAhoi! Umrunden Sie doch mal auf dem Segway den Phoenix-See und das Gelände Phoenix-West. Während der Fahrt bietet sich außer einem schönen Panorama die Möglichkeit, mehr über die Geschichte dieses außerordentlichen Projekts zu erfahren. Von der Thomasbirne, die an die Zeit des Stahls erinnert oder die Geschichte der Hörder Burg, fahren Sie in die Gegenwart und „erklimmen“ mit dem Segway das Landschaftsbauwerk, das Ihnen einen wunderbaren Ausblick über die Stadt bietet.

Hinweis: Fahren des Segways ist nur gegen Vorlage des (Mofa) Führerscheins möglich. Findet bei jedem Wetter statt! Sie werden vor Beginn ca. ½ Stunde eingewiesen. Helme können kostenlos ausgeliehen werden oder Sie bringen Ihren eigenen Helm mit!

Termin Start Dauer Kosten
auf Anfrage Hörder Burgplatz (Seeseite) bei den Ausgrabungen ca. 2 Std. 59,90 € pro Person (mind. 4, max. 12 Personen)
Buchen unter Stadtkernobst 0176 50296216 oder buchung@stadtkernobst.de

130210-122643-Phoenix-West-Emscherallee-hd1Mit dem Fahrrad Dortmunds schönste Seiten entdecken. Beginnend mit der Geschichte des Bieres folgen wir den Spuren der ehemaligen Kohle- und Stahlstadt durch den Tremonia-Park, vorbei am Signal Iduna Park durch die Bolmke.

Bildschirmfoto 2013-05-11 um 16.14.29Den Strukturwandel „live“ erleben Sie auf dem Gelände Phoenix-West und dem Phoenix-See, den wir natürlich auch einmal umrunden. Zwischendurch gibt es eine Pause von ca. einer ¾ Stunde in einem für das Ruhrgebiet typischen Schrebergarten.

Fahrradanmietung bei Bedarf über metropolradruhr möglich. Natürlich auch mit eigenen Fahrrädern möglich!

Termin Start Dauer Kosten
auf Anfrage Dortmunder U, Leonie-Reygers-Terrasse ca. 4,5 Std. 198,00 € pro Gruppe (max. 15 Personen)
Buchen unter Stadtkernobst 0176 50296216 oder buchung@stadtkernobst.de

Einen schönen entspannten Tag in Dortmund verbrachte eine Gruppe Mütter aus Menden. Der Strukturwandel in Hörde war nach einer Besichtigung des Flughafens dieses Mal Thema. Damit auch die kulinarischen Spezialitäten dieses Wandels nicht zu kurz kamen, wurde ein Pause mit Salzkuchen und Phoenix-Bier eingelegt. Verabschiedet wurden sie mit einem Burgfeuer und tradionell mit einem Hörder Küsschen.

Einen Betriebsausflug der besonderen Art erlebten einige Mitarbeiter der Firma Westnetz. Dieses Mal wurden Segways angemietet und los ging es auf den Spuren der Industriekultur.

Eine Gruppe Gleichgesinnter traf sich, um Hörde zu entdecken und natürlich auch zu schmecken. Gespickt mit Informationen zur Geschichte von Hörde wurde zwischendurch eine Kartoffelsuppe mit Treberbrot verzehrt. Nach der Stärkung ging es weiter mit Geschichten rund um’s Thema Bier in Hörde und natürlich auch zum Phoenix-See, wo die Tour mit einem Burgfeuer und Hörder Küsschen verabschiedet wurde,

Der Betriebsausflug der Maschinenbau Karp GmbH fand dieses Jahr in Dortmund statt. Vom Strukturwandel in Hörde beeindruckt, wurde erst mal eine kleiner Zwischenstopp mit Phoenix-Bier eingelegt. Natürlich frisch gezapft!  Dazu gab’s die Dortmunder Spezialität Salzkuchen. Weiter ging’s durch Hördes Innenstadt zum Phoenix-See, wo der Rundgang mit einem Burgfeuer endete.

IMG_20141107_174310-klsyphon_glas_fefuellt IMG_20141107_183540-kl

Als Geburtstagsgeschenk war die Segway-Tour ein voller Erfolg. Nach einer gründlichen Einweisung konnten die Teilnehmer sogar den „Kaiserberg“ erklimmen. Weiter ging es über die ehemalige Elias-Trasse zu Phoenix-West, wo auch mal richtig Gas gegeben werden durfte.IMG141025-stadtkernobst-segwaytour-phoenixsee

During a guided tour by bus, the guests from Wilo got a good impression of the structural change in our town. From Phoenix West they learned very much about the steel production. The tour finished at the Phoenix lake, where they visited the Converter.

IMG141025-stadtkernobst-stadtrundfahrt-tschechen-wilo

 

Bei strahlendem Sonennschein umdrundeten die Neuenradener den Phoenix-See. Weiter ging es über die Elias-Trasse zu Phoenix-West, wo die Segways auch mal ausgefahren werden konnten.IMG_20141004_105618_

An diesem wunderschönen Sonn(en)tag konnten Gäste aus Bingen sich mal wieder ein Bild davon machen, wie schön es in Dortmund ist. Von dem ehemaligen Industriegebiet Phoenix-West ging es durch die Hörder Innenstadt zum Phoenix-See. Dass auch an einem Sonntag das Hörder Feuer nicht erlosch, dafür sorgte trotz der Wärme noch ein „Hörder Burgfeuer.“ Verabschiedet wurden die Gäste natürlich wieder mit einem „Hörder Küsschen“, das nach einem guten Essen als Dessert dienen sollte.

140914-stadtkernobst-stadtfuehrung-dortmund-hoerde

Vor der  „Erklimmung“ des Hochofens wurden die Teilnehmer über die Zusammenhänge der Hörder  Industriegeschichte  informiert.

 

140831-stadtkernobst-skywalk-1944-kl

Auch die Solinger Damen waren überrascht, wie sich das Ruhrgebiet verändert hat. Wo früher Stahl gekocht wurde, konnten sie nun einen Phoenix-See umrunden. Zum Abschluss ließ es sich die Gruppe nicht nehmen, auch auf die anderen Führungen von Stadtkernobst hinzuweisen. Vielen Dank dafür!

140831-stadkernobst-stadfuehrungen-720p

Technik- und Dortmund-interessierte Hamburger erkundeten die grüne Seite der Stadt mit dem Fahrrad. Zwischendurch gab es eine Stärkung in einer typischen Schrebergarten-Anlage bei Bockwurst und Bier. Auf Phoenix-West wurden sie in die Technik der Roheisen-Herstellung eingewiesen sowie am Phoenix-See über die Funktion eines Converters.

140823-Fahrradtour-mit-echten-Hamburgern

140823-Fahrradtour-mit-echten-Hamburgern1

 

„Hörde entdecken und schmecken“ lautete das Thema des diesjährigen Lehrerausflugs. Mit 36 Lehrkräften bei Sonne und Wind endete der Stadtrundgang im Pfefferkorn mit Kaffee und Kuchen. Zum Abschied gab’s für alle noch ein „Hörder Küsschen.“

20140516-Stadtrundgang-Anja-Hecker-Wolf

Kulinarische Stadtführung Auf den Spuren der Dortmunder Trink- und Esskultur(Ruhrnachrichten vom 25.11.13) HÖRDE Kaffeerösterei statt Stahlwerk: In Hörde brennt heute ein anderes Feuer als noch vor einigen Jahren, und das ist nicht das Einzige, was sich im Stadtbezirk geändert hat. Bei einer kulinarischen Stadtführung können Interessierte die Dortmunder Trink- und Esskultur entdecken. Von Stephanie Kunsleben

Anja Hecker-Wolf (r.) und Monika Driesner-Goerke wollen in unterschiedlichen Rundgängen durch den Stadtteil die kulinarischen Besonderheiten Hördes hervorheben. Weiterlesen »

Paderborner auf Besuch in Dortmund

Die Fahrrad begeisterte Männer-Truppe ließ es sich nicht nehmen, nach der zuerst gebuchten Fahrrad-Tour durch das südliche Stadtgebiet bis zum Phoenix-See, am nächsten Tag mit einer Segway-Tour ein weiteres Mal durchzustarten. Das Wetter war auf unserer Seite. Diese individuelle Tour startete dieses Mal am Phoenix-See und endete in der Innenstadt. Begeistert ließ man das Wochenende Revue passieren:

… wenn ich das meinem Sohn erzähle.

120518-2-Fackelfuehrung-Phoenixsee-Stadtkernobst-Anja-Hecker-WolfDie Fackelführung am Phoenixsee war ein schöner Abend. Die Gäste, eine Gruppe von den RuhrNachrichten, haben ein paar Schnappschüsse eingefangen. Startpunkt war das „Treppchen“ an der Faßstraße, wo sie vorab ein kulinarisches Erlebnis erwartete. Nach Einbruch der Dunkelheit erhielten alle Teilnehmer eine Fackel und erkundeten den Phoenixsee in romatischem Licht. Weiterlesen »

Fahrtraining am Phoenix-See vor Beginn der Tour.