Einen sportlichen Betriebsausflug unternahmen Mitarbeiter der DEW21 dieses Jahr. Als Belohnung tat sich der Himmel auf und  nach 99 Stufen wurde erst mal ein Foto geschossen.

Beim diesjährigen Betriebsausflug wurden die Teilnehmer mit einer gemischten Tüte überrascht. Einige lernten, obwohl sie schon einige Zeit im Kreuzviertel leben, doch noch etwas Neues dazu.

Isolde Parussel, die neue Leiterin des Hoesch-Museums, zu Besuch bei einer der beliebten Stadtkernobst-Führungen über den Skywalk und Hochofen auf dem Gelände Phoenix-West in Dortmund. Im Hintergrund ist der Gasomoeter zu sehen, der auf der abgewandten Seite den denkmalgeschützen Schriftzug „HOESCH“ trägt.

Der Geburtstag begann mit einem kleinen Sektempfang im Kornhaus. Zu Lachsschnittchen gab es Sekt und Rosen-Prosecco. Natürlich alles aus kontrolliert biologischem Anbau.

Start war dieses Mal der Hauptbahnhof. Von dort aus ging es weiter ins Kaiserviertel. Zwischendurch gab es zur Stärkung ein Glas Erdbeer-Chili-Prosecco und als Erinnerung an den schönen Tag eine Rose aus dem Blumenladen Kontrastreich. Und damit alle für den Nachmittag gerüstet waren, endete die Führung in der Küchenwirtschaft mit einer Bismarck-Schnitte.

Und wieder endete eine Bierführung am Bergmann-Kiosk. Wo auch sonst? Zwischendurch wurde noch in der Ratsschänke ein Stößchen genommen, damit der Weg nicht so lang erscheint.

Die etwas andere Geburtstagsfeier: Erst wurde die schöne Aussicht vom Skywalk aus bewundert, dann die gesamte Hochofenanlage besichtigt. Danach gab es noch ein Stößchen in der Bergmann-Brauerei.

Frauenpower am ehemaligen Stahlwerk. Im Hintergrund ist die „Thomas-Birne“ bzw. der Converter auf der Kulturinsel zu erkennen.

IMG_20171015_111456

Stadtkernobst lud ein zu einer spontanen Zusatzführung. Gästeführer Marco Prinz konnte bei bestem Wetter die Besucher über den Skywalk und die Hochofenanlage führen.

Bekannt war die Hochofenanlage einigen schon, weil sie zum Teil von ihnen mitgeplant wurde. Während eines Betriebsausfluges konnten sich nun alle Mitarbeiter ein Bild davon machen, was die Stahlarbeiter in der Vergangenheit leisten mussten.

 

IMG_20170925_152108 2

Eine private Stadtführung auf dem Segway am Sonntag Nachmittag – was gibt es Besserers? Der Himmel zeigte sich gnädig und so schwebten wir von der Dortmunder City zum Phoenix-See.

Stadtführung Dortmund mit Anja Hecker-Wolf - Stadtkernobst, Stadtfuehrung Dortmund Stadtfuehrung, englische Stadtführung Dortmund englisch, Dortmund Stadtführung, Sightseeing Dortmund, Segway-Tour Dortmund, Stadtrundgang Dortmund, Fahrrad-Tour Dortmund, Dortmund Guide, Stadtrundfahrt Dortmund Stadtfuehrung, Historischer Stadtrundgang, historische Stadtführung Dortmund, Kulinarischer Stadtrundgang, kulinarische Stadtführung Dortmund, Pfefferpotthast, Dortmunder Weihnachtsmarkt, Henriette Davids, Dortmund Entdecken, Dortmund Erleben, Phoenix See, Fackelführung Dortmund, Dortmunder U, City-Guide, Touristenführung, englische Stadtführung, english City-Guide, Betriebsausflug, Firmenausflug, Skywalk Dortmund Phoenix-West, Gästeführer Dortmund, Stadtkernobst - Ihr Partner für Stadtfuehrungen durch Dortmund und mehr...

 

 

Das Programm des Finanzamtes Unna musste geändert werden. Da das Wetter nicht mitspielte, beschlossen wir kurzerhand, nicht den Hochofen zu erklimmen, sonder das Dortmunder U zu besichtigen. Der Skywalk läuft ja nicht weg und wird vielleicht in Kürze noch nachgeholt.

Stadtführung Dortmund mit Anja Hecker-Wolf - Stadtkernobst, Stadtfuehrung Dortmund Stadtfuehrung, englische Stadtführung Dortmund englisch, Dortmund Stadtführung, Sightseeing Dortmund, Segway-Tour Dortmund, Stadtrundgang Dortmund, Fahrrad-Tour Dortmund, Dortmund Guide, Stadtrundfahrt Dortmund Stadtfuehrung, Historischer Stadtrundgang, historische Stadtführung Dortmund, Kulinarischer Stadtrundgang, kulinarische Stadtführung Dortmund, Pfefferpotthast, Dortmunder Weihnachtsmarkt, Henriette Davids, Dortmund Entdecken, Dortmund Erleben, Phoenix See, Fackelführung Dortmund, Dortmunder U, City-Guide, Touristenführung, englische Stadtführung, english City-Guide, Betriebsausflug, Firmenausflug, Skywalk Dortmund Phoenix-West, Gästeführer Dortmund, Stadtkernobst - Ihr Partner für Stadtfuehrungen durch Dortmund und mehr...

Interressiert zeigten sich die Mitarbeiter der Firma KHS an unserer Stadt. Von der Reinoldikirche ging es über die Brückstraße, vorbei am Museum für Kunst und Kulturgeschichte und dem DFB-Museum. Den Abschluss bildete ein gepflegtes Essen mit typisch deutscher Küche in der Gaststätte „Alter Markt“.

20130323_KHS

EIn Rundgang über den Dortmunder Weihnachtsmarkt führte in die Zeit des Aberglaubens. Im Märchendorf durften alle ihre Wünsche für das Jahr 2017 äußern. Verführen ließen sich die Teilnehmer bei Marzipan-Kartoffeln, Met und Glühwein.

img_20161203_123233

Der Ausflug des Heimatvereins Altenmellrich führte mal wieder ins Ruhrgebiet. Nach einem Rundgang um den Phoenix-See stärkte man sich bei einem deftigen Picknick. Weiter ging es mit dem Bus zum Dortmunder U, wo die neuen Ausstellungen bestaunt werden konnten.

img_20161023_145814_

Die Salzburger verbrachten anlässlich des Fußballspiels „Red Bull Salzburg : FC Schalke 04“ drei Tage in Dortmund. Stadtkernobst hatte die Ehre, die VIP’s während des Aufenthalts zu betreuen. Bei einem „Bier-Rundgang“ wurden die Österreicher in die Trinkgewohnheiten der Dortmunder eingeweiht. Abends ging es in den ehemailigen Auerbachs-Keller (jetzt Emil). So konnte man gestärkt „auf Schalke“ fahren.

 

img_20160929_170113

 

 

 

 

Ein ganzes Wochenende verbrachten die Schöppinger in Dortmund. Los ging es freitags mit einem City-Rundgang für den ersten Einblick. Samstags haben wir eine Fahrrad-Tour durch das grüne Dortmund gemacht und als letzter Punkt stand noch das „U“ auf dem Programm. Bei wunderschönem Wetter werden die Schöppinger unsere Stadt wohl in bester Erinnerung behalten.

img_20160925_121402

Im schönen Oldie-Bus bei schönem Wetter „lernten“ die Lehrer/Innen noch etwas über  „Dortmund im Mittelalter bis heute.“ Von einem kleinen Snack-Stopp am Phoenix-See ging es vorbei an der Hohensyburg, weiter zum Haus Opderdicke, einem alten Rittergut in Holzwickede. Besser lässt sich Wissen nicht vermitteln.

 

img_20160921_143135

Der Betriebsausflug einer Abteilung von WILO führte dieses Jahr auf den Skywalk, also in die Nachbarschaft. Aus ca. 80 Meter Höhe konnten die Mitarbeiter ihren Arbeitsplatz von der ehemaligen Gicht aus sehen. Start war vor dem Hüttenmann, quasi auch ein alter Nachbar der Firma WILO.IMG_20160901_154535209_Skywalk_Wilo

109_Skywalk_Wilo

Der Betriebsausflug der ev. Bildungsstätte Wickede fand dieses Jahr auf dem Skywalk statt. Alle Sparten waren vertreten. Die Kochdozenten wurden aber in die Kunst des Stahlkochens eingeführt. IMG_20160828_144253

 

Endlich konnte das Geburtstags-Geschenk eingelöst werden. Was gibt es Besseres als bei dem Superwetter eine Segway um den Phoenix-See? Es blieb sogar noch genug Zeit, das Landschaftsbauwerk zu erfahren und einen Ausflug zu Phoenix-West machen.

IMG_20160824_175406

Kunst in Hörde hieß das Thema dieses Mal beim Jungesellinnen-Abschied. Die Braut, die seit zwei Jahren in Hörde wohnt, lernte den Bildhauer Hoetger kennen, erfuhr warum das Stifts-Bier sich erst nach anfänglichen Schwierigkeiten verkaufen ließ und was es mit der Geschichte von Konrad und Elisabeth auf sich hat. Spontan öffnete auch noch die Kunst-Galerie Oxygen ihre Türen, so dass die Braut nun weiß, was Hörde alles zu bieten hat.

IMG_20160820_151255

IMG_20160813_124408

160730 RN Kunstpaziergang durch Hoerde_kl

Employees from Rumania got a good knowledge about Dortmund beer. And of course this guided tour ended with a typical Dortmund beer.20160625_Stadtkernobt-Bierfuehrung-Stadtfuehrung-Dortmund

stadtrundgang-kaiserstrassenviertel-endtecken-und-schmecken-stadtfuehrung-dortmund-stadtkernobst--

Kommen Sie mit auf einen Rundgang durch eines der schönsten Viertel Dortmunds. Nicht nur die Nähe der Innenstadt zeichnet dieses Viertel aus. Die alten Gründerzeitfassaden, zahlreiche kleine Geschäfte und Läden, die zu einem leckeren Imbiss oder einer süßen Verführung einladen, bündeln sich hier.
Ich nehme Sie mit auf eine Zeitreise als die Kaiser nach Dortmund kamen. Sie erfahren, was es mit dem „Kaiserbrunnen“ auf sich hatte. Welche Geschichte sich hinter dem ehemaligen Oberbergamt verbirgt oder was ein Gebäude in der Prinz-Friedrich-Karl-Straße besonders auszeichnet.


Termin Start Dauer Kosten
auf Anfrage Kaiserbrunnen, Kaiserstraße 94, 44135 Dortmund ca.1 Std. 119,00 bis 25 Personen
Buchen unter Stadtkernobst 0176 50296216 oder buchung@stadtkernobst.de

 

Ein Stadtrundgang am Abend endete in geselliger Rund mit einem Bergmann-Bier.

IMG_20160510_204343_Stadtkernobst

1-Skywalk-Stadtkernobst-Anja-Hecker-WolfSteigen Sie die ersten 99 Stufen hinauf und erforschen Sie aus ca. 26 Metern das Areal von Phoenix-West, auf dem bis 1998 flüssiges Roheisen erzeugt wurde. Der Skywalk befindet sich auf einer ehemaligen Gichtgasleitung. Beim Spaziergang über diesen stählernen Steg können Sie den Wandel vom Stahlwerk zum Technologie-und Freizeitstandort bestaunen. Zudem bietet sich Ihnen ein wunderbarer Blick über den Dortmunder Süden.

Danach geht es noch höher hinaus. Schritt für Schritt „erklimmen“ Sie die Hochofenanlage bis sich Ihnen in einer Höhe von ca. 75 Metern ein beeindruckendes Panorama eröffnet. Faszination pur!!!

Neu: Einfach nur mal während einer Stadtrundfahrt über den Skywalk gehen? Auch das ist möglich. Aufpreis 8,00 €/pro Person.

Die ersten Termine für 2018:

Termin Start Dauer Kosten
20.10.2018 Phoenixplatz, Konrad-Zuse-Straße, 44263 Dortmund
14:30 Uhr
ca. 2 Std. 20,90 € pro Person. Für Kinder unter 10 Jahren nicht geeignet! Festes Schuhwerk unbedingt erforderlich! Das Tragen eines Helmes ist Pflicht! Helme werden vor Ort ausgeteilt. Findet bei jedem Wetter statt. (max. 23 Personen).
Tickets für die Führung um 14:30 Uhr: hier klicken.
27.10.2018 Phoenixplatz, Konrad-Zuse-Straße, 44263 Dortmund
1. 13:30 Uhr
2. 15:45 Uhr
ca. 2 Std. 20,90 € pro Person. Für Kinder unter 10 Jahren nicht geeignet! Festes Schuhwerk unbedingt erforderlich! Das Tragen eines Helmes ist Pflicht! Helme werden vor Ort ausgeteilt. Findet bei jedem Wetter statt. (max. 23 Personen).
Tickets für die 1. Führung um 13:30 Uhr: : ausverkauft.
Tickets für die 2. Führung um 15:45 Uhr: : ausverkauft.
auf Anfrage Phoenixplatz, Konrad-Zuse-Straße, 44263 Dortmund ca. 2 Std. Kosten auf Anfrage. Für Kinder unter 10 Jahren nicht geeignet! Festes Schuhwerk unbedingt erforderlich! Es besteht Helmpflicht! Helme werden vor Ort ausgeteilt. Findet bei jedem Wetter statt. (max. 23 Personen).
Buchen unter Stadkernobst 0176 50296216 oder buchung@stadtkernobst.de

Impressionen Phoenix-West: Weiterlesen »

Stadtführung Dortmund mit Stadtkernobst, Stadtfuehrung Dortmund Stadtfuehrung, englische Stadtführung Dortmund englisch, Dortmund Stadtführung, Sightseeing Dortmund, Segway-Tour Dortmund, Stadtrundgang Dortmund, Fahrrad-Tour Dortmund, Dortmund Guide, Stadtrundfahrt Dortmund Stadtfuehrung, Historischer Stadtrundgang, historische Stadtführung Dortmund, Kulinarischer Stadtrundgang, kulinarische Stadtführung Dortmund, Pfefferpotthast, Dortmunder Weihnachtsmarkt, Henriette Davids, Dortmund Entdecken, Dortmund Erleben, Phoenix See, Fackelführung Dortmund, Dortmunder U, City-Guide, Touristenführung, englische Stadtführung, english City-Guide, Betriebsausflug, Firmenausflug, Stadtkernobt - Ihr Partner für Stadtfuehrungen durch Dortmund und mehr...Informativ und humorvoll gestaltet präsentiert sich die Geschichte Dortmunds: Zu Beginn des Rundgangs besichtigen Sie das Rathaus mit seiner wechselvollen Geschichte. Ein Stopp am Propsteihof informiert über Dortmund’s City-Kirchen, weiter geht es über den Westenhellweg mit einem Blick auf das U, dem ehemaligen Gebäude der Dortmunder Union Brauerei, vorbei an der Stadt- und Landesbibliothek, am Museum für Kunst und Kulturgeschichte. Der Rundgang endet an der Reinoldikirche.

Tour für Gehbehinderte/Rollstuhlfahrer geeignet.
Tour für kognitiv beeinträchtige Menschen geeignet.

Termin Start Dauer Kosten
auf Anfrage Rathaus / Friedensplatz ca. 2 Std. 119,00 € bis 10 Personen, jede weitere Person 8,00 € (max. 25 Personen)
Buchen unter Stadtkernobst 0176 50296216 oder buchung@stadtkernobst.de

 

Stadtrundgang Dortmunder U, Familienausflug DortmundIm denkmalgeschützten ehemaligen Gär- und Lagerhochhaus der Dortmunder Union-Brauerei ist ein Zentrum für „Kunst und Kreativität“ entstanden.  Heute befindet sich hier eine Mischung aus Kunst, kultureller Bildung und Kreativwirtschaft.

Unterschiedliche kulturelle Angebote, Kunst des 20. und 21. Jahrhunderts haben sich hier niedergelassen. Bekommen Sie mit uns einen Einblick in dieses innovative Zentrum für Kunst und Kreativität. (Die Ausstellungen im Dortmunder U sind nicht Inhalt der Führung und daher nicht im Preis inbegriffen!)

Tour für Gehbehinderte/Rollstuhlfahrer geeignet.
Tour für kognitiv beeinträchtige Menschen geeignet.

Termin Start Dauer Kosten
auf Anfrage Foyer Dortmunder U ca. 1 Std. 99,00 € bis 10 Personen, jede weitere 5,00 € (max.25 Personen)
Buchen unter Stadtkernobst 0176 50296216 oder buchung@stadtkernobst.de

120508-Kennenlern-Fuehrung-Stadtkernobst-Anja-Hecker-WolfSie sind neu in der Stadt, allein zu Hause oder möchten einfach neue Leute kennen lernen?

Dann begleite ich Sie auf einem unterhaltsamen Stadtspaziergang durch die City. Die wichtigsten Anziehungspunkte der Innenstadt liegen auf dem Weg.
 
Termin Start Dauer Kosten
auf Anfrage Rathaus, Friedensplatz 1, 44135 Dortmund ca. 1,5 Std. 119,00 € bis 10 Personen, jede weitere Person 5,00 € (max. 25 Personen)
Buchen unter Stadtkernobst 0176 50296216 oder buchung@stadtkernobst.de

Ein Geschenk zum 60. Geburtstag war diese kleine Zeitreise durch das „alte“ Dortmund in das „neue“ Dortmund. Mit ein wenig Phantasie und Bildern aus der Vergangenheit ließ sich beides wunderbar miteinander verbinden. Zum Abschluss wurde noch das 500-Jahre alte Reinheitsgebot des deutschen Bieres gefeiert.

20160423_Cityrundgang_Stadtkernobst-2-kl

stadtrundgang-phoenixsee-per-pedes-anja-hecker-wolf--Der Phoenix-See bietet nach wie vor noch viel Neues und Interessantes. Wo in der Vergangenheit Stahl gekocht wurde, können wir heute einen See umrunden, die Flüsterbrücke überqueren, auf das Landschaftsbauwerk „kraxeln“ (je nach Wunsch) oder einfach nur gemütlich spazieren gehen. Erleben Sie bei frischem „Seewind“ und Möwengeschrei wie der Strukturwandel in Hörde angekommen ist.

Tour für Gehbehinderte/Rollstuhlfahrer geeignet.
Tour für kognitiv beeinträchtige Menschen geeignet.

Termin Start Dauer Kosten
auf Anfrage Hörder Burgplatz (Seeseite) bei den Ausgrabungen ca. 1,5 Std. 119,00 € bis 10 Personen, jede weitere Person 6,00 € (max. 25 Personen)
Buchen unter Stadtkernobst 0176 50296216 oder buchung@stadtkernobst.de

stadtrundgang-sprichwoertliches-dortmund-anja-hecker-wolfDieser amüsante Stadtrundgang verbindet Redensarten und Sprichwörter mit Informationen über Dortmund.

Sie befinden sich auf dem „Holzweg?“ Dann folgen Sie mir auf „Schritt und Tritt“ und erfahren dabei, wo man „Hopfen und Malz“ verlieren konnte, wo und warum man in die „Schranken gewiesen“ wurde und aus welchem Grund man in Dortmund auf „großem Fuß“ leben konnte.

Tipp: Schieben Sie es nicht auf die „lange Bank“ und buchen Sie jetzt!

Tour für Gehbehinderte/Rollstuhlfahrer geeignet.
Tour für kognitiv beeinträchtige Menschen geeignet.

Termin Start Dauer Kosten
auf Anfrage Rathaus / Friedensplatz ca. 1,5 Std. 129,00 € bis 10 Personen, jede weitere Person 5,00 € (max. 25 Personen)
Buchen unter Stadtkernobst 0176 50296216 oder buchung@stadtkernobst.de

 

stadtrundgang-weihnachtsmarkt-dortmund-anja-hecker-wolf--Wir zeigen Ihnen Dortmund im Lichterglanz. Nicht nur rund um den Tannenbaum ranken sich spannende Geschichten, sondern der ganze Weihnachtsmarkt lockt mit verführerischen Düften, die Geschichten erzählen. Pfeffernuss und Mandelkern, Glühwein und viele andere Leckereien stehen für Sie bereit. (Idee und Konzept Monika Driesner-Görke).

Neu: Winter-Special mit Feuerzangenbowle zum Abschluss!

Termin Start Dauer Kosten
auf Anfrage Propsteihof 10, 44137 Dortmund ca. 1,5 Std. 179,00 € pro Gruppe, mind. 10 max. 15 Personen (inkl. Feuerzangenbowle)
auf Anfrage Propsteihof 10, 44137 Dortmund ca. 1,5 Std. 149,00 € pro Gruppe, max. 15 Personen, jede weitere Person 5,00 € (inkl. kulinarischer Überraschungen)
Buchen unter Stadtkernobst 0176 50296216 oder buchung@stadtkernobst.de

Dortmund-Stadtrundgang–Liebe-Saus-und-Braus-Anja-Hecker-WolfLassen Sie sich entführen in eine Zeit der Rausch- und Genussmittel in Dortmund. Im historischen Kostüm führe ich Sie über den „Alten Markt“  zurück in die Geschichte der Brautradition und dem „Viagra“ des Mittelalters. Überlieferungen von der ehemaligen Badestube und der Petersiliengasse zeugen vom sündhaften Treiben in Dortmund.

In den goldenen Zwanzigern, als Dortmund noch das „Las Vegas“ von Westfalen genannt wurde, erfahren Sie amüsante Geschichten rund um die Brückstraße, die für Lust und Laster bekannt war.

Termin Start Dauer Kosten
auf Anfrage Rathaus / Friedensplatz ca. 1,5 Std. 125,00 € bis 15 Personen, jede weitere Person 5,00 € (max. 25 Personen)
Buchen unter Stadtkernobst 0176 50296216 oder buchung@stadtkernobst.de

 

stadtrundgang-hexen-henker-zauberer-anja-hecker-wolf--Im historischen Kostüm begleite ich Sie in eine Zeit des Aberglaubens. Was hat es mit der Alraune auf sich? Warum wurden manche Frauen als „Bierhexe“ beschimpft? Wo fanden in Dortmund im Mittelalter die „Hexenproben“ und „Hexenverbrennungen“ statt?

Nach einer kurzen Einführung auf dem Friedensplatz geht es über die Wißstraße, Am Trissel vorbei zum Alten Markt. Weiter über den Propsteihof zum ehemaligen Femegericht, vorbei am Museum für Kunst und Kulturgeschichte mit Ende an der Reinoldikirche.

Termin Start Dauer Kosten
auf Anfrage Rathaus / Friedensplatz ca. 1,5 Std. 125,00 € bis 15 Personen, jede weitere Person 5,00 € (max. 25 Personen)
Buchen unter Stadtkernobst 0176 50296216 oder buchung@stadtkernobst.de

An einem sonnigen, windigen Tag im April zog es die Schweizer mal wieder nach Dortmund. So konnte man den Anlass (BVB natürlich) verbinden mit Industriekultur. Das Bild entstand in ca. 80 Meter Höhe, so dass unsere Stadt von oben bewundert werden konnte.

IMG_4449-kl IMG_4450-kl

Stadtführung Dortmund mit Stadtkernobst, Stadtfuehrung Dortmund Stadtfuehrung, englische Stadtführung Dortmund englisch, Dortmund Stadtführung, Sightseeing Dortmund, Segway-Tour Dortmund, Stadtrundgang Dortmund, Fahrrad-Tour Dortmund, Dortmund Guide, Stadtrundfahrt Dortmund Stadtfuehrung, Historischer Stadtrundgang, historische Stadtführung Dortmund, Kulinarischer Stadtrundgang, kulinarische Stadtführung Dortmund, Pfefferpotthast, Dortmunder Weihnachtsmarkt, Henriette Davids, Dortmund Entdecken, Dortmund Erleben, Phoenix See, Fackelführung Dortmund, Dortmunder U, City-Guide, Touristenführung, englische Stadtführung, english City-Guide, Betriebsausflug, Firmenausflug, Stadtkernobt - Ihr Partner für Stadtfuehrungen durch Dortmund und mehr...In einer Stunde lernen Sie Dortmund im Mittelalter kennen. Im historischen Kostüm geht es zum Adlerturm, einem ehemaligen Wachturm, der nach historischem Vorbild wieder aufgebaut wurde.

Sie lernen die reichen Patrizierfamilien des Mittelalters, nach denen Straßen und Gebäude benannt sind, kennen und warum und vor wem Dortmund sich gut schützen musste. Natürlich führt auch (k)ein Weg vorbei an der Geschichte des Bierbrauens im Mittelalter. An der Reinoldikirche endet dieser Rundgang.

Tour für Gehbehinderte/Rollstuhlfahrer geeignet.
Tour für kognitiv beeinträchtige Menschen geeignet.

Termin Start Dauer Kosten
auf Anfrage Rathaus / Friedensplatz ca. 1 Std. 129,00 € pro Gruppe (max. 25 Personen)
Buchen unter Stadtkernobst 0176 50296216 oder buchung@stadtkernobst.de

stadtrundgang-obergaerig-untergaerig-biergeschichten-aus-dortmund-anja-hecker-wolf--Auf diesem kurzweiligen, amüsanten, gar nicht trockenen Stadtrundgang erfahren Sie Spannendes über das Dortmunder Bier und seine Brautraditionen. Dortmund blickt auf eine lange Brautradition zurück. Wo wird noch gebraut, was darf sich überhaupt „obergärig“ nennen und seit wann? All diese Fragen beantworten wir Ihnen auf diesem Rundgang durch die Dortmunder Innenstadt. Außerdem wissen Sie am Ende, wie das berühmte Dortmunder „Stößchen“ entstanden ist und dürfen es selbstverständlich auch probieren.

Im Preis enthalten: zwei originale Dortmunder Biere.

Öffentliche Führung:.

Termin Start Dauer Kosten
17.11.2018 Rathaus, Friedensplatz 1, 44135 Dortmund
16:00 Uhr
ca. 1,5 Std. 15,00 € pro Person, inkl. 2 original Dortmunder Biere
Tickets bei eventim

Gruppenführung:

Termin Start Dauer Kosten
auf Anfrage Rathaus, Friedensplatz 1, 44135 Dortmund ca. 1,5 Std. 149,00 € bis 10 Personen, jede weitere Person 13,00 €, inkl. 2 original Dortmunder Biere
Buchen unter Stadtkernobst 0176 50296216 oder buchung@stadtkernobst.de

Variante Herrengedeck: Die Führung endet mit einem originalen Dortmunder Bier, einem Dortmunder Korn und Dortmunder Salzkuchen. Eben typisch Dortmund!

Variante Damengedeck: Die Führung endet mit einem originalen Dortmunder Bier, einem Dortmunder Tropfen und Dortmunder Salzkuchen. Eben typisch Dortmund!

Termin Start Dauer Kosten
auf Anfrage Rathaus, Friedensplatz 1, 44135 Dortmund ca. 2,5 Std. 19,50 € pro Person (mind. Teilnehmerzahl 10 Personen)
Buchen unter Stadtkernobst 0176 50296216 oder buchung@stadtkernobst.de

 

stadtrundgang-korn-kakao-und-kirche-anja-hecker-wolf--Diese kulinarische Führung zeigt Ihnen, wie die Schokolade in unser Land und letztlich auch nach Dortmund kam. Doch was hat der Korn mit der Bierstadt Dortmund zu tun? Und was spielten die Apotheken und Kirchen für eine Rolle in Bezug auf Korn und Schokolade? Warum macht Schokolade glücklich? Anhand einer Kakaobohne und einer kleinen Verkostung vor der Apotheke mache ich Ihnen schon Appetit auf die leckere „Dortmunder Kohle“.

Diese einstündige Stadtführung führt vom Rathaus zur Berswordthalle, über den Friedensplatz weiter zum Alten Markt. Vorbei an der Adlerapotheke und der Marienkirche geht es zur Schnapsbrennerei Krämer, um das Gehörte in gepflegter Atmosphäre zu verdauen. Bei verschiedenen Likören, Schnäpsen und mit Trüffelpralinen endet diese Führung.

Termin Start Dauer Kosten
auf Anfrage Rathaus, Friedensplatz 1, 44135 Dortmund ca. 2,5 Std. 22,00 € pro Person (mind. 15, max. 30 Personen)
Buchen unter Stadtkernobst 0176 50296216 oder buchung@stadtkernobst.de

stadtrundgang-kreuzviertel-endtecken-und-schmecken-anja-hecker-wolf--Nicht nur als architektonisch interessantes Wohnviertel hat sich das Kreuzviertel einen Namen gemacht, auch kulinarisch hat sich eine vielfältige Gastronomie- und Kneipenviertel-Szene entwickelt.

Bei diesem Rundgang verbinden wir die Geschichte des Kreuzviertels mit den kulinarischen Köstlichkeiten dieses beliebten Stadtteils. Werfen Sie einen Blick auf die wunderschönen Jugendstil-Fassaden, lassen Sie sich erläutern, woher der Vincke-Platz seinen Namen hat oder wo die ersten „Badestuben“ standen.

 

Termin Start Dauer Kosten
auf Anfrage U-Bahn-Haltestelle Kreuzstraße ca. 1 Std. 129,00 € pro Gruppe (max. 25 Personen)
Buchen unter Stadtkernobst 0176 50296216 oder buchung@stadtkernobst.de

 

stadtrundgang-hoerde-endtecken-und-schmecken-anja-hecker-wolf--Ein Rundgang in drei Varianten

Von der „Schlanken Mathilde“ zum Phoenix-See, gespickt mit Hörder Spezialitäten ist dieser Rundgang. Am Rande des Phoenix-Sees tauchen Sie in die spannende Geschichte der Hörder Burg ein, dessen Burgherr einer der größten Widersacher Dortmunds war.

Tour für Gehbehinderte/Rollstuhlfahrer geeignet.
Tour für kognitiv beeinträchtige Menschen geeignet.

Variante Burgfeuer: Ganz nach Geschmack stärken Sie sich zwischendurch mit einem Hörder Kartoffelsüppchen mit Mettwurst oder einem Westfälischen Salzkuchen mit Belag, dazu reichen wir Ihnen ein selbst gebrautes Phoenix-Bier. Der Rundgang endet mit einem „Burgfeuer“ und verabschiedet werden Sie mit einem „Hörder Küsschen.“

Termin Start Dauer Kosten
auf Anfrage Variante Burgfeuer startet an der Schlanken Mathilde ca. 2,5 Std. 24,50 € pro Person (mind. 8, max. 20 Personen)
Buchen unter Stadtkernobst 0176 50296216 oder buchung@stadtkernobst.de

Variante Rebstock: Der Winzerweg, Am Rebstock und die Weingartenstraße erinnern an den Weinanbau in Hörde. Auch heute stehen am Nordufer des Phoenix-Sees wieder Rebstöcke. Diese Variante lädt Sie zu einer Weinverkostung und leckeren Häppchen ein.

Termin Start Dauer Kosten
auf Anfrage Variante Rebstock startet an der Schlanken Mathilde ca. 2,5 Std. 25,50 € pro Person (mind. 10, max. 20 Personen)
Buchen unter Stadtkernobst 0176 50296216 oder buchung@stadtkernobst.de

Variante Hörder Kanonenkugeln: Ganz nach Geschmack stärken Sie sich zwischendurch mit den legendären Hördern Kanonenkugeln und lauschen dabei der Geschichte der langjährigen Fehde zwischen Hörde und Dortmund. Dazu reichen wir Ihnen ein selbst gebrautes Phoenix-Bier. Denn schließlich rettete Dortmund die Stadt Hörde einst vor dem Hungertod durch die Lieferung von 5 Tonnen Bier. Verabschiedet werden Sie mit einem „Hörder Küsschen.“

Termin Start Dauer Kosten
auf Anfrage Variante Kanonenkugeln startet an der Schlanken Mathilde ca. 2 Std. 25,90 € pro Person (mind. 10, max. 20 Personen)
Buchen unter Stadtkernobst 0176 50296216 oder buchung@stadtkernobst.de

Die Rundgänge Rebstock oder Burgfeuer sind auch miteinander kombinierbar.

Abschied nehmen fällt immer schwer, besonders wenn man sich von einer sooo wunderschönen Stadt wie Dortmund verabschieden muss. Bei einem Rundgang durch das Kreuzviertel flossen sogar ein paar Tränchen, bis dann der richtige „Junggesellinnen-Abschied“ gefeiert werden konnte.

IMG_20160319_183519-Stadtkernobst-Stadtfuehrung-Dortmund-und-mehr

Nach einer Besichtigung des Dortmunder U’s entschlossen sich die Teilnehmer noch zu einer kurzen Stadtführung, die natürlich mit einem Bergmann-Bier endete. So schloss sich der Kreis von der ehemaligen Dortmunder Union-Brauerei bis zur heutigen Bergmann-Brauerei, eingebettet in Dortmund’s Stadtgeschichte.

IMG_20160316_190416--Stadtkernobst-Stadtfuehrung-Dortmund-und-mehr

Hier können Sie sich den Beitrag aus dem Radio anhören.
Vielen Dank an Radio 91.2 !

Der Lehrstuhl Grundlagen und Theorie der Baukonstruktion ließ sich während eines Besuchs an der TU Dortmund die Dortmunder Innenstadt zeigen. Zum Abschluss kosteten die Gäste aus Ghana, Uganda, Kenia, das bekannte „Stößchen.“

20151028_TU Afrika_3-kl

Über die Geschichte des Bieres und deren Herstellung ließen sich die Kleingärtner an diesem Tag informieren. Unterbrochen wurde der unterhaltsame Stadtrundgang durch die Dortmunder City durch eine kurze Brauereibesichtigung bei der Hövels-Hausbrauerei.

Wie immer zur Museumsnacht herrschte großer Andrang auf unsere historischen Führungen. Im 20-Minuten-Takt ging es von der Marienkirche zum Museum für Kunst und Kulturgeschichte. Auch Dortmunder staunen immer wieder, was sich im Mittelalter in Dortmund alles zugetragen hat.

IMG_20150919_180232-kl

Thema des diesjährigen Ausflugs der Bankkaufleute war der Strukturwandel in Dortmund. Nach „Erklimmung“ des Hochofens besichtigten sie noch das Universitätsgelände und ein Weg am Stadion vorbei durfte selbstverständlich auch nicht fehlen.

IMG_20150919_105141-kl

Einen schönen entspannten Tag in Dortmund verbrachte eine Gruppe Mütter aus Menden. Der Strukturwandel in Hörde war nach einer Besichtigung des Flughafens dieses Mal Thema. Damit auch die kulinarischen Spezialitäten dieses Wandels nicht zu kurz kamen, wurde ein Pause mit Salzkuchen und Phoenix-Bier eingelegt. Verabschiedet wurden sie mit einem Burgfeuer und tradionell mit einem Hörder Küsschen.

Ein Betriebsausflug führte die Mitarbeiter der Firma Westnetz in ungeahnte Höhen. Nach Besichtigung der Ofensau und dem Seilwindenhäuschen ging es weiter bis zur Aussichtsplattform. Von dort konnten Sie den Blick über das wunderschöne Dortmund genießen.

 

Eine Gruppe Gleichgesinnter traf sich, um Hörde zu entdecken und natürlich auch zu schmecken. Gespickt mit Informationen zur Geschichte von Hörde wurde zwischendurch eine Kartoffelsuppe mit Treberbrot verzehrt. Nach der Stärkung ging es weiter mit Geschichten rund um’s Thema Bier in Hörde und natürlich auch zum Phoenix-See, wo die Tour mit einem Burgfeuer und Hörder Küsschen verabschiedet wurde,

Eine Schülergruppe aus Frankreich ging den Spuren des weißen Goldes (Salz) in Dortmund nach. Die Schüler hatten vorab schon ein Salzbergwerk in Frankreich besichtigt und kamen so gut vorbereitet in die Ruhrgebietsstadt Dortmund. Erstaunt darüber, dass es auch in Dortmund viel Geschichte zu dem weißen Gold gibt, ging es im Anschluss zu einer Stadion-Führung, wo es um das „schwarz-gelbe“ Gold ging.

IMG_20150504_112735-720p

Bei einer Führung durch das Dortmunder U erfuhren die Studenten der International School of Management einiges über den Strukturwandel in unserer Stadt. Bei wunderschönem Wetter konnten sie alles Gehörte noch einmal von der Dachterrasse Revue passieren lassen.

Students from ISM 20150412-kl

Von Friesenheim aus dem schönen Breisgau, ausgewandert ins schöne Dortmund. Da durfte ein Besuch des Dortmunder Kunst- und Kreativ-Zentrums nicht fehlen. Die Bilder wurden von einem Ballon-Piloten geschossen.

20150226_182255-kl 20150226_185640-kl 20150226_185700-kl 20150226_190151-kl

Nach einer 2-stündigen Stadtrundfahrt gab es in der Hövels Hausbrauerei erst mal etwas Zünftiges zu essen. Nach der Stärkung folgte noch eine Führung über den Dortmunder Weihnachtsmarkt.

IMG_20141209_120808-kl

Wie jedes Jahr trafen sich die Krabbel-Eltern mit ihren nicht mehr krabbelnden Kindern auf dem Dortmunder Weihnachtsmarkt.

IMG_20141206_182601-kl

Nach einem Rundgang zum Thema Dortmund und sein Bier, ging es in die Unterwelt, wo Harry Lausch Interessantes aus der Zeit der Bunker in Dortmund berichtete.

IMG_20141115_161421-kl

Der Betriebsausflug der Maschinenbau Karp GmbH fand dieses Jahr in Dortmund statt. Vom Strukturwandel in Hörde beeindruckt, wurde erst mal eine kleiner Zwischenstopp mit Phoenix-Bier eingelegt. Natürlich frisch gezapft!  Dazu gab’s die Dortmunder Spezialität Salzkuchen. Weiter ging’s durch Hördes Innenstadt zum Phoenix-See, wo der Rundgang mit einem Burgfeuer endete.

IMG_20141107_174310-klsyphon_glas_fefuellt IMG_20141107_183540-kl

Als Geburtstagsgeschenk war die Segway-Tour ein voller Erfolg. Nach einer gründlichen Einweisung konnten die Teilnehmer sogar den „Kaiserberg“ erklimmen. Weiter ging es über die ehemalige Elias-Trasse zu Phoenix-West, wo auch mal richtig Gas gegeben werden durfte.IMG141025-stadtkernobst-segwaytour-phoenixsee

Bei einem Stadtspaziergang durch die City konnten die türkischen Schauspieler Dortmund erkunden.
IMG141023-stadtkernobst-stadtspaziergang-tuerkische-schauspieler

Endlich ist die Werbung auf unser Auto gekommen. Jetzt fahre ich eine „Werbetrommel“.

IMG_20141016_STADTKERNOBST-AUTO-1-1

Spontan geändert wurde die Tour „das sprichwörtliche Dortmund“ in die Tour „die sprichwörtliche Biertour.“ Da es zum Thema Bier auch jede Menge Sprichwörter gibt, entwickelten sich viele neue kreative Sprichwörter. Ein Umweg zur Bergmann-Brauerei und dem Dortmunder U wurde belohnt mit einem echten Bergmann-Bier und Informationen der ehemaligen Dortmunder Union-Brauerei.IMG_20141011_obergaehrig-untergaehrig-stadtkernobst

Bei strahlendem Sonennschein umdrundeten die Neuenradener den Phoenix-See. Weiter ging es über die Elias-Trasse zu Phoenix-West, wo die Segways auch mal ausgefahren werden konnten.IMG_20141004_105618_

Wie jedes Jahr herrschte in der Museumsnacht großer Andrang. Dieses Mal organisiert in Eigenregie der www.dortmunder-gästeführer.de in Kooperation mit dem Museum für Kunst und Kulturgeschichte.

IMG_20140927_Museumsnacht

An diesem wunderschönen Sonn(en)tag konnten Gäste aus Bingen sich mal wieder ein Bild davon machen, wie schön es in Dortmund ist. Von dem ehemaligen Industriegebiet Phoenix-West ging es durch die Hörder Innenstadt zum Phoenix-See. Dass auch an einem Sonntag das Hörder Feuer nicht erlosch, dafür sorgte trotz der Wärme noch ein „Hörder Burgfeuer.“ Verabschiedet wurden die Gäste natürlich wieder mit einem „Hörder Küsschen“, das nach einem guten Essen als Dessert dienen sollte.

140914-stadtkernobst-stadtfuehrung-dortmund-hoerde

Immer wieder ein Erlebnis ist das Segway-Fahren. Auch die Dortmunder Segway-Fahrer waren überrascht, wie sich Dortmund in den letzten Jahren verändert hat. Wo früher eine Zeche stand, konnten die Teilnehmer mit dem Segway das grüne Dortmund erobern. Mit viel Spaß „cruisten“ sie zum Anschluss noch durch den Stadtgarten.

140913-stadtkernobst-segway-tour

Besonders bei Jugendlichen und Familien ist dieser Rundgang der Renner. Hier stehen wir in der Stubengasse. Das Sprichwort hierzu lautete: „Etwas ausbaden müssen.“ Niemand musste etwas ausbaden, denn so eine Stadtführung soll schließlich Spaß machen. So folgten die Schüler und Studenten auf „Schritt und Tritt.“

140901-170818-Gruppenfoto Sprichwoerter-kl

Vor der  „Erklimmung“ des Hochofens wurden die Teilnehmer über die Zusammenhänge der Hörder  Industriegeschichte  informiert.

 

140831-stadtkernobst-skywalk-1944-kl

Auch die Solinger Damen waren überrascht, wie sich das Ruhrgebiet verändert hat. Wo früher Stahl gekocht wurde, konnten sie nun einen Phoenix-See umrunden. Zum Abschluss ließ es sich die Gruppe nicht nehmen, auch auf die anderen Führungen von Stadtkernobst hinzuweisen. Vielen Dank dafür!

140831-stadkernobst-stadfuehrungen-720p

Technik- und Dortmund-interessierte Hamburger erkundeten die grüne Seite der Stadt mit dem Fahrrad. Zwischendurch gab es eine Stärkung in einer typischen Schrebergarten-Anlage bei Bockwurst und Bier. Auf Phoenix-West wurden sie in die Technik der Roheisen-Herstellung eingewiesen sowie am Phoenix-See über die Funktion eines Converters.

140823-Fahrradtour-mit-echten-Hamburgern

140823-Fahrradtour-mit-echten-Hamburgern1

 

Bei wunderschönem Fahrrad-Wetter konnte die Abteilung Finanzdienste der Sparkasse Dortmund unsere Stadt von seiner grünsten Seite kennen lernen.

140712-stadtkernobst-anja-hecker-wolf-fahrradtour-sparkasse-720p

„Henriette Davidis – eine Küchenlegende“ hieß das Motto 2014. Im Oldie-Bus wurde als erste Station das Grab auf dem Ostenfriedhof besichtigt. Weiter ging es zu ihrem Geburtsort in Wetter-Wengern, wo Herr Methler eine kleine Führung durch das Henriette-Davidis-Museum durchführte. Das Gehörte konnte später im Gasthaus Overkamp beim gemeinsamen Pfefferpotthast-Essen verdaut werden. Im Anschluss daran ging es noch in die Schwerter Senfmühle, wo Herr Peisert sie in das Geheimnis der Senf-Herstellung einweihte. Alles in allem ein gelungener, unterhaltsamer, kulinarischer Tag.

Wilo-Gruppe

„Hexen, Verrat und Pfefferpotthast“ hieß das Thema des Betriebsausflugs dieses Jahr. Die Unnaer ließen sich mitnehmen auf eine Zeitreise durch ihre Nachbarstadt Dortmund und erfuhren, wo der Mühlenteich war, wo die „Hexenproben“ stattgefunden haben und woher das berühmte Dortmunder Pfefferpotthast seinen Namen hat.

140627-LandratUnnaFinanzbuchhaltung

PRINZdortmundHier ein Auszug aus der „PRINZ“.
Von Carolin Spangenberg am 04.06.2014
Es sind nicht nur die Schmetterlinge im Bauch, die tiefen Blicke oder die tollen Gespräche, die für ein gutes Date sorgen, nein, auch die Location, wo euer erstes Kennenlernen stattfindet, kann zum Erfolg beitragen. Von gemeinsamer Shopping-Tour über Zoobesuch oder ein Candlelight-Dinner, wir haben für euch ein paar Ideen fürs erste Date zusammengetragen. Weiterlesen »

„Hörde entdecken und schmecken“ lautete das Thema des diesjährigen Lehrerausflugs. Mit 36 Lehrkräften bei Sonne und Wind endete der Stadtrundgang im Pfefferkorn mit Kaffee und Kuchen. Zum Abschied gab’s für alle noch ein „Hörder Küsschen.“

20140516-Stadtrundgang-Anja-Hecker-Wolf

Bei dem historischen Stadtrundgang rund um das Thema „Lust und Laster“ staunten auch noch die Einheimischen, was sich in Dortmund so alles zugetragen hat. Vom Rathaus aus ging es vorbei am ehemaligen Gruthaus, der ehemaligen Jungmühle, über die Brückstraße zu den Badestuben. Ende war der Alte Markt mit seiner traditionsreichen Handelsgeschichte.

2014-04-29 Historischer Stadtrundgang Anja Hecker-Wolf

Der Abschied vom Jungesellinenleben endete mit dem Rundgang „Obergärig-untergärig.“ Vor dem Hafen in die Ehe wurde noch schnell ein Stößchen getrunken.

Jungesellinnenabschied

Die Firma Atlas Shoe Company organisierte für ihren Besuch aus Norwegen einen Stadtspaziergang. Bei schönem Wetter und guter Laune endete der Rundgang an der Hövels Hausbrauerei.

Betriebsausflug Atlas Sicherheitsschuhe

 

An einem windigen Tag konnte eine Dortmunderin ihrem Freund aus Kanada Dortmunds Innenstadt von seiner schönsten Seite präsentieren. Vom Rathaus ging es zum Adlerturm über die Kleppingstraße durch die Berswordthalle. Vorbei am ehemaligen „Gruthaus“ weiter zum „Alten Markt“ durch den „Gänsemarkt“ zur Marien- und Reinoldikirche. Natürlich durfte auch die Brückstraße mit ihren langjährigen und quicklebendigen Geschichte nicht fehlen. Die Stadt- und Landesbibliothek, der Hauptbahnhof, das zukünfitge DFB-Museum, der Westenhellweg, alles all inclusive! (Die Führung fand in englischer Sprache statt).

140215-Dortmund-Tour-in-english-Anja-Hecker-Wolf

Bei einem zweistündigen Stadtrundgang konnten die Studenten aus Buffalo viel über ihre wunderschöne Partnerstadt Dortmund erfahren. Hier präsentieren sie sich rund um das Gastgeschenk ihrer Stadt, passenderweise die Skulptur eines Büffels.

140108-Buffalo-Gruppe-Stadtkernobst

30. November 2013 · Kommentare deaktiviert für 30.11.13 – Stadtrundgang – Krippe, Christbaum und Kurioses · Kategorien: Stadtführung REFERENZEN und FOTOS · Tags: , ,

131130-2-Weihnachtsmarkt-Do-Krippe-und-Kurioses-klLassen Sie sich von Dortmund im adventlichen Lichterglanz vom stimmungsvollen Weihnachtsmarkt und spannenden Erzählungen über Bräuche und Aberglauben rund um die Zeit von Weihnachten und Neujahr begeistern. Der Duft von gebrannten Mandeln, Pfeffernüssen, Glühwein und vielen anderen Leckereien wird Sie bei diesem Bummel begleiten und die Kostprobe eines Stücks Marzipan Ihren Gaumen kitzeln.

Die Fotos hat mir freundlicherweise unser „Dortmunder Mädel“ Maike Kranaster zur Verfügung gestellt. Herzlichen Dank.

131130-3-Weihnachtsmarkt-Do-Krippe-und-Kurioses-kl

Hexen, Lust und Laster, verpackt in die Geschichte Dortmunds, war das Thema des diesjährigen Rundgangs. Mit Humor und guter Laune lauschten diese Damen und ein Herr den kuriosen abergläubischen Vorstellungen des Mittelalters in Dortmund.

131206-Krippe-Christbaum-Kurioses

Kulinarische Stadtführung Auf den Spuren der Dortmunder Trink- und Esskultur(Ruhrnachrichten vom 25.11.13) HÖRDE Kaffeerösterei statt Stahlwerk: In Hörde brennt heute ein anderes Feuer als noch vor einigen Jahren, und das ist nicht das Einzige, was sich im Stadtbezirk geändert hat. Bei einer kulinarischen Stadtführung können Interessierte die Dortmunder Trink- und Esskultur entdecken. Von Stephanie Kunsleben

Anja Hecker-Wolf (r.) und Monika Driesner-Goerke wollen in unterschiedlichen Rundgängen durch den Stadtteil die kulinarischen Besonderheiten Hördes hervorheben. Weiterlesen »

Auszubildende der Mayr-Melnhof Gruppe besuchten das Dortmunder Kunst- und Kreativ-Zentrum. In die Ausstellung „Moving Types“ konnte noch ein kurzer Einblick gewährt werden.

Azubis in Dortmund

Während eines amüsanten, einstündigen Rundgangs rund um das Thema Bier mussten selbst „Fachleute“ der bekannten Gaststätte „Strobels“ staunen, was es in Dortmund alles über Bier zu berichten gibt. Schon 1293 bekam Dortmund das Brauprivileg verliehen und konnte so im Laufe der Jahrhunderte Bierstadt Nr. 1 werden.

Betriebsausflug Strobels

Das Verwandten-Treffen wurde mit einem Hexenrundgang durch Dortmund ergänzt.

20131006-Stadtrundgang-Hexe-Verrat-und-Pfefferpotthast-Anja-Hecker-Wolf

Die historischen Stadtrundgänge von DORTMUNDtourismus wurden bei der 13. Dortmunder DEW21-Museumsnacht wieder gut besucht.

13. Dortmunder Museumsnacht    13. Dortmunder Museumsnacht   13. Dortmunder Museumsnacht

Studenten aus Amsterdam erkunden Dortmund als Reiseziel.

Students-from-Netherlands-Dortmund-Stadtrundgang-U

Segway-Tour Stadtkernobst Anja Hecker-WolfSegway-Tour mit Anja Hecker-Wolf durch die Dortmunder City. Hier ein paar Fotos von der Einweisung in die Fahrtechnik.  Weiterlesen »

Betriebsausflug-Raith 3

Der diesjährige Betriebsausflug mit 99 Teilnehmern der Firma Raith war ein voller Erfolg.

Betriebsausflug-Raith 1Verbunden mit einer Stadtrallye ging es in Gruppen rund um und durch Dortmund. Startpunkt war das Hochofengelände Phoenix-West. Während einer Sightseeing-Tour im roten Doppeldecker-Bus erfuhren die Teilnehmer allerlei Wissenswertes über Dortmund. Bei der anschließenden Stadtrallye war das neue Wissen gefragt.

Betriebsausflug-Raith 2Natürlich gab es eine Dortmunder Spezialität zur Stärkung. An der Wustbude CurryFan in der Innenstadt stand alles bereit. Frisch gestärkt wurden die Teilnehmer von mir zur Hoesch-Museums-Führung an der Westfalenhütte in Empfang genommen. In guter Stimmung verabschiedete ich die Teilnehmer am Westfalenpark, wo sie im Schürmanns im Park den Abend ausklingen ließen.

Hier noch ein herzliches Dankeschön an die Firma Raith und meine Kollegin Ute Leupold für ihre tatkräftige Unterstützung.

Paderborner auf Besuch in Dortmund

Die Fahrrad begeisterte Männer-Truppe ließ es sich nicht nehmen, nach der zuerst gebuchten Fahrrad-Tour durch das südliche Stadtgebiet bis zum Phoenix-See, am nächsten Tag mit einer Segway-Tour ein weiteres Mal durchzustarten. Das Wetter war auf unserer Seite. Diese individuelle Tour startete dieses Mal am Phoenix-See und endete in der Innenstadt. Begeistert ließ man das Wochenende Revue passieren:

… wenn ich das meinem Sohn erzähle.

130414-175840-Stadtfest Hoerder Fruehling1Beim Stadtfest Hörder Frühling läuft der letzte Tag. Zahlreiche Geschäfte in Hörde beteiligten sich am ersten verkaufsoffenen Sonntag des Jahres, dazu lockten 14 Blumenstände und mehrere Karussell-Attraktionen an Stifstplatz, Hermannstraße und Schlanke Mathilde. Von Felix Guth Weiterlesen »

Anja Hecker-Wolf

Aus: Westfälische Rundschau vom 21.01.2013.

Was fällt Ihnen zu einer deftigen Brotzeit ein? Was isst der Westfale gerne? Wie war es früher und wie is(s)t es heute?
Die beiden Stadtführerinnen Anja Hecker-Wolf und Monika Driesner-Goerke laden Sie herzlich zu dem neuen Stadtrundgang „Schinken, Schnaps und Pumpernickel“ ein.
Nach all den Ausflügen in die köstliche ausländische Küche rückt die einheimische Küche wieder mehr in unser Bewusstsein. Bei diesem Rundgang erfahren Sie Neues über alte Gerichte, über Speisen und Getränke, die Auskunft über Region und Stadt geben sowie über Kohle, Stahl und Landwirtschaft.

Weiterlesen »

20130108-WR-Dortmund_Seite_13Stadtführerin Anja Hecker-Wolf weiß, wie viele spannende und bisweilen unbekannte Seiten die Stadt hat Von Peter Ring

Dortmund ist nicht Paris und doch eine Stadt mit Anziehungskraft und liebenswerten Seiten. Knapp eine Millionen (Hotel-)Übernachtungen sprechen für sich. Und: Pro Jahr kommen rund 20.000 Besucher von außerhalb, um die Stadt bei einer offiziellen Tour oder einem Rundgang kennenzulernen.
Auch 5000 Dortmunder machten sich zuletzt auf die Socken und lauschten den Worten eines Stadtführers. Zu den erfahrensten unter ihnen gehört Anja Hecker-Wolf. Seit acht Jahren nimmt sie für Dortmundtourismus Menschen mit auf die Reise in die Geschichte und Gegenwart der Stadt. Dabei ist die routinierte 56-Jährige oft überrascht: „Ich denke immer, dass die Leute schon alles kennen. Man wird ja schnell betriebsblind.“
Umso mehr freue sie sich, „was die Dortmunder in ihrer eigenen Stadt noch nicht gesehen haben.“ Unseren Lesern gibt sie heute exklusiv 10 (Geheim-)Tipps. …. (Aus der WR vom 08.01.2013.)

Gäste aus Köln und dem Sauerland kamen extra um den größten Weihnachtsbaum der Welt zu besichtigen. Bei einem Rundgang über den Weihnachtsmarkt erfuhren sie Wissenswertes über die Geschichte des Weihnachtsmarktes und wie der Glühwein nach Dortmund kam.

Der Rundgang endete, wie es sich zur Weihnachtszeit gehört, natürlich mit einem Glühwein.

Stadtführung Dortmund mit Stadtkernobst, Stadtfuehrung Dortmund Stadtfuehrung, englische Stadtführung Dortmund englisch, Dortmund Stadtführung, Sightseeing Dortmund, Segway-Tour Dortmund, Stadtrundgang Dortmund, Fahrrad-Tour Dortmund, Dortmund Guide, Stadtrundfahrt Dortmund Stadtfuehrung, Historischer Stadtrundgang, historische Stadtführung Dortmund, Kulinarischer Stadtrundgang, kulinarische Stadtführung Dortmund, Pfefferpotthast, Dortmunder Weihnachtsmarkt, Henriette Davids, Dortmund Entdecken, Dortmund Erleben, Phoenix See, Fackelführung Dortmund, Dortmunder U, City-Guide, Touristenführung, englische Stadtführung, english City-Guide, Betriebsausflug, Firmenausflug, Stadtkernobt - Ihr Partner für Stadtfuehrungen durch Dortmund und mehr...

Ungewöhnlich auf den ersten Blick wirkte die Krabbelgruppe, die keine „Krabbelnden“ mehr dabei hatte. Die Gruppe trifft sich schon seit 15 Jahren und wenn es zum Nikolaus geht, kommen alle mit. Begleitet von vielen weihnachtlichen Leckereien und deren Geschichte (und Gerüchen) endete der Rundgang bei einem gemütlichen „sit-in“ in einem warmen Lokal.

Anja Hecker-Wolf im Autoren-Team von "Wer kennt Dortmund"

Na, wohnen Sie schon lange in Dortmund? Oder sind hier geboren? Wie gut kennen Sie ihre Region? Stellen Sie Ihr Wissen auf die Probe. Ein paar Fragen konnte ich für dieses Spiel beisteuern. Ich wünsche Ihnen viel Vergnügen mit diesem Spiel. Bei dem neuen Stadt-Quiz „Wer kennt Dortmund“ können Sie Ihre Kenntnisse bei 500 kniffligen und unterhaltsamen Fragen aus allen Bereichen rund um Dortmund testen.

Weiterlesen »